Kein Aprilscherz, obwohl am 1.4. veröffentlicht, scheint der bahnbrechende Fortschritt der Magic Lantern Hacker zu sein.

Magic Lantern lieferte den Beweis des Konzepts, dass es möglich ist, 4K Video auf einer Canon EOS 5D MKIII aufzunehmen. Aber so toll es sich anhört, es ist ein Beweis des Konzepts, aber noch keine funktionierende Alpha-Version. Es gibt  noch viele Probleme zu lösen, bevor  4K-Videos mit der EOS 5D Mark III aufgenommen werden können. Das Hauptproblem ist die Tatsache, dass die EOS 5D Mark III auf die Speicherkarte mit max. 100MB / s schreibt, dies lässt ein 4K @ 24fps nicht zu (mindestens nicht mehr als ein paar Sekunden). Das andere große Problem ist sicherlich die Gefahr der Überhitzung. Aber es gibt doch noch eine gute Nachricht dabei:  Auch wenn die EOS 5D Mark III wohl kaum professionelles 4K Video aufnehmen kann, so wird es aber bald die Möglichkeit für 3K Video mit 24fps und 14 bit geben – das sollte eine Datenrate von ca. 90MB / s ergeben,die für die EOS 5D Mark III’s Pipeline realisierbar ist.

 Dies sind die Video-Modi, die mit dem neuesten ML-Hack aktiviert werden können (Screenshot aus dem ML-Forum):

 

Hier geht es  zum entsprechenden Eintrag im  Magic Lantern-Forum mit noch mehr Informationen zum Thema

    Hinterlasse eine Antwort

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Sie können diese HTML-Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>